Monique Halter

„Willkommen auf meiner Website! Hier erfährst du mehr über mich und meine Leidenschaft – den Radsport“

2024…ist für mich das zweite von vier Jahren in der U23 Kategorie. Ich bin gespannt, was mich in diesem Jahr alles erwarten wird und freue mich sehr.

2023… war mein herausforderndstes Jahr, vermutlich aber auch das lehrreichste. Ich kämpfte mit muskulären Verspannungen im Rücken und konnte lange keine Rennen fahren und trainieren. Ich lernte meinen Körper besser kennen, was mir in Zukunft sicher helfen wird. Erfolg bedeutet für mich nicht unbedingt alles zu gewinnen, sondern aus jeder Situation zu lernen und mich stetig zu verbessern.

2022… war resultatmässig mein erfolgreichstes Jahr. Ich wurde Schweizer-, Europa-, und Weltmeisterin bei den Juniorinnen.

Mit meinen drei Geschwistern und den Eltern wohne ich in Herisau. Meine ganze Familie teilt die Leidenschaft Radsport, was für mich eine grosse zusätzliche Motivation ist.

Derzeit absolviere ich eine sportfreundliche Lehre als Automatikerin und werde von der Firma Bühler AG grosszügig unterstützt. Im Juli 2024 darf ich meine Lehre abschließen. Danach möchte ich mehr Zeit für den Sport und das ganze Rundherum haben. Ziel ist es im Oktober die Spitzensport RS in Magglingen zu besuchen und dort ‚den Koffer für den Profisport zu packen‘.

Ich habe einen starken Willen, einen harten Kopf und bin eine glückliche und aufgestellte Person.
Es freut mich sehr, wenn Du verfolgst, wo meine Reise überall durchführt.

Aktuelles

Vertiefungsarbeit Hitzetraining

Okt.23 – Feb.24

Meine Vertiefungsarbeit in der Schule widmete ich dem Thema Hitzebelastung im MTB-Wettkampf. Dabei konnte ich viele Möglichkeiten für die Vorbereitung auf einen Wettkampf in der Hitze kennen lernen. Ich fand es sehr spannend zu erfahren, was sich dabei im Körper verändert und auf was man bei einer Akklimatisation achten soll.

Techniktrainingslager

02.-10.12.2024

Im Dezember durfte ich mit einer kleinen Gruppe Elitefahrerinnen und einer U23 Kollegin ins Techniktrainingslager in die Toskana. Wir hatten eine super Woche, konnten sehr gut trainieren und viel profitieren. Es war auch toll, dass ich ältere Atletinnen besser kennen lernte. 

Snowcamp Engadin

08.-14.01.2024

Die Abwechslung auf den Langlaufskis gefällt mir jeden Winter sehr gut. Deshalb nahm ich anfangs Januar am Snowcamp der Nationalmannschaft teil. Bei schönem Wetter verbrachten wir viele lange Trainings auf den Langlaufskis in Pontresina. Ebenfalls wurde uns eine Skitour ermöglicht. Dort konnten wir  weitere Erfahrungen für eine andere  Trainingsmöglichkeit sammeln. Zum Schluss der Woche nahmen wir am Planoiras Volkslauf in der Lenzerheide teil. Die 24km waren hart, machten aber viel Spass und waren ein Erlebnis. Ich genoss die Woche sehr. 

Anstehendes

17.

März

Swiss Bike Cup
Gränichen, SUI

24.

März

Swiss Bike Cup
Monte Tamaro, SUI

7.

Mai

Italia Bike Cup
Nals, ITA